Uhr Webseite                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

      

                                  
                                       


                                                                                                                  

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        


 

                                                                                                                        

                                                                                                                                

        

 

 

 

 

                                                                                                                                                                          

 

 

Der beste Schokoladenkuchen der Welt

Zutaten für den Teig :

250 g Butter, 2 Tassen Zucker, 2 Tassen Mehl, 4 Stück Eier, 1 1/2 Tassen Wasser, 1 Pkg. Vanillezucker, 1 Pkg. Backpulver, 3 EL Cacao, 1 Pkg. Schokoglasur (dunkel)

 
Schritt 1
Butter in einem Topf schmelzen.
 
Schritt 2
Zucker, Vanillezucker, Cacao und Wasser in die geschmolzene Butter geben, alles gut verrühren und kurz aufkochen. Anschließend etwas abkühlen lassen (am besten immer wieder mal rühren).
 
Schritt 3
Die Eier nach und nach zur Mischung geben, gut rühren.
Schritt 4
Mehl mit dem Backpulver mischen und nach und nach zum Teig geben, gut rühren.
Schritt 5
Ofen auf 180° vorheizen. Backform (am besten Guglhupf) fetten.
Schritt 6
Den Teig (ja, er ist recht flüssig) in die Backform geben und den Kuchen 1 Stunde auf mittlerer Schiene backen.
Schritt 7
Kuchen abkühlen lassen, aus der Form befreien und mit Schokoglasur überziehen.

 

 

 

 

 

 

                                         

 

 

 

 

 

Wolkenkuchen

 

Zubereitung:

Für den Teig Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Die weiche Butter/Margarine dazu geben und zu einer einheitlichen Masse verrühren. Mehl und Backpulver vermischen und über die Masse sieben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Den Ofen auf 180° vorheizen und das Backblech fetten.
Die Zutaten für die Streusel mit Hilfe des Mixers vermischen und anschließend mit der Hand zu einem Teig verkneten.

Den hellen Teig des Wolkenkuchens auf das Backblech streichen. Kleine „Wolken“ vom dunklen Streuselteig abreißen, platt drücken und auf dem hellen Teig verteilen. Es reicht, wenn man diese auflegt.

Anschließend in den Ofen geben (180°) und für ca. 20-25 Min. backen. Den Kuchen mit zerlassener Butter bestreichen, abkühlen lassen und Puderzucker über den Kuchen sieben.

 

 

 

 

                                           

 

 

 

 

 

Rotweinkuchen oder Guglhupf mit Schuss

 

Zutaten für den Teig:

250 gr. weiche Butter,  200 gr. Zucker, 6 St. Eier, 300 gr. Mehl, 200 gr. Zartbitter Streusel oder ger, Schokol., 1 Tel. Zimt, 1 Msp. Kardamom gemahlen, 2 EL Kakao, 1 Pä. Backpulver, 200 ml Rotwein, Puderzucker zum Bestreuen, od. Schokoglasur

 

Schritt 1

Butter mit dem Handrührer schaumig schlagen. Zucker dazugeben und die Eier einzeln dazu geben und einrühren. So lange rühren, bis eine helle cremige Masse entsteht.

 

Schritt 2

Mehl, Zimt, Kardamom, Backpulver und Schokostreusel vermischen. Die Mischung im wechsel mit dem Rotwein zur Butter-Zucker-Eimasse geben.

 

Schritt 3

Den Backofen 180 ° O-U-Hitze vorheizen. Den Kuchen in eine gefettete und leicht bemehlte Guglhupfform oder Kranzform geben und ca. 60 Minuten backen (Nadelprobe). Den gertigen Kuchen ca. 15 MInuten in der Form abkühlen lassen. Anschließend auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren, oder mit einer Schokoglasur.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einfacher Kirschkuchen vom Blech

 

Zubereitung:

Alle Zutaten außer den Kirschen zu einem glatten Teig verrühren.

Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen und vorsichtig unter den Teig heben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Kuchenteig gleichmäßig darauf verstreichen.

Den Kirschkuchen bei 200°C etwa 20 Minuten backen. Am besten mit einer Nadel überprüfen, ob der Teig überall gar ist.

 

Nach dem Abkühlen etwas Puderzucker über den Blechkuchen stäuben.

 

 

 

 

                                           

 

 

 

 

Käse - Kirsch - Kuchen

 

 

Zubereitung:

1. Quark und Eier zu einer glatten Masse verrühren.

2. Die Margarine schmelzen und unterrühren.

3. Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft, Weichweizengries, Backpulver sowie Vanillepudding hinzufügen und alles sorgfältig verrühren.

4. Die Kirschen gut abtropfen lassen und unter den Teig heben.

5. Die Springform einfetten, den Teig einfüllen. Den Kuchen bei 175° C für ca. 60 min. backen.

 

Tipp: Um eine gleichmäßigere Verteilung der Kirschen im Kuchen zu erreichen, kann man auch zunächst einen kleinen Teil des Teigs großzügig den Boden bedeckend in die Form geben und die Kirschen gleichmäßig darauf schichten. Den restlichen Teig gleichmäßig darüber verteilen. Backen, fertig!

Guten Appetit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donauwellen

Zutaten :

2 Gläser Sauerkirschen (à 700 g Inhalt), 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver (zum Kochen für 500 ml Milch), 500 ml Milch, 2 EL Zucker, 100 g Puderzucker, 2 EL Eierlikör (ersatzweise Sahne), 2 Tropfen Bittermandelöl, 250 g Butter, 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 6 Eier, 350 g Mehl, 1 TL Backpulver, 3 EL Milch, 2 EL Kakao, 75 g Kokosfett, 100 g Vollmilchschokolade, 100 g Noisetteschokolade, 1 EL Kakaopulver zum Bestäuben, Fett fürs Blech

 
Schritt 1
Den Backofen vorheizen. Das Backblech fetten. Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen.
 
Schritt 2
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren. Die Hälfte des Teiges auf das Backblech streichen. Die andere Hälfte mit Milch und Kakaopulver verrühren. Gleichmäßig auf dem hellen Teig verstreichen.
 
Schritt 3
Die Kirschen darauf verteilen. Im Ofen bei 175° (Mitte, Umluft 160°) 40 Min. backen. Abkühlen lassen.
 
Schritt 4
Inzwischen das Puddingpulver mit 100 ml Milch und dem Zucker verrühren. Die übrige Milch erhitzen, das Puddingpulver einrühren, nach Packungsangabe aufkochen und abkühlen lassen. Puderzucker, Eierlikör und Bittermandelöl unterrühren.
 
Schritt 5
Den abgekühlten Kuchen mit der Puddingcreme bestreichen und 1 Std. kühl stellen.
 
Schritt 6
Für den Schokoladenguss das Kokosfett und die Schokolade in kleine Stücke brechen, im Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen. Leicht abkühlen lassen und den Kuchen damit gleichmäßig überziehen. Creme und Schokoladenguss sollten sich möglichst nicht vermischen.
 
Schritt 7
Mit einer Gabel wellenförmige Linien in den Schokoladenguss ziehen. Fest werden lassen. Den Kuchen mit Kakaopulver bestäuben.

 

 

 

 

 

 

 

                                           

 

 

 

 

 

 Gedeckter Apfelkuchen

 

Maße

Zutaten

100 g Zucker
150 g  Butter 
1 Päckchen  Vanillinzucker 
Ei 
300 g  Mehl 
2 Teel.  Backpulver

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Zutaten schnell zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Den Teig in Folie einschlagen und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

 

Inzwischen die Apfelfüllung zubereiten:

Maße

Zutaten

2 kg  Äpfel 
50 g  Zucker 
etwas  Zimt 
50 g  Rosinen 
2 – 3 Essl.  Rum 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

Die Rosinen mit dem Rum vermischen und unter regelmäßigem Umrühren durchziehen lassen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und würfeln.
Dann mit 1 – 2 Essl. Wasser, Zimt, Zucker und den Rosinen kurz dünsten, die Äpfel sollten aber nicht so weich werden, dass sie zerfallen. 

Von dem Teig etwas abnehmen (daraus entsteht später der Kuchenrand) und dann halbieren. Eine Springform (26cm) ausfetten und die erste Teighälfte darin ausrollen. Den Teig einige Male mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Grad eine Viertelstunde backen, heraus nehmen und in der Form auskühlen lassen.  

Die zweite Hälfte des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsplatte in der Größe der Springform ausrollen. Hat man eine zweite Springform in der gleichen Größe, kann man den Rand davon quasi als Ausstechform benutzen, um die richtige Größe zu erhalten.

Den anfangs beiseite gelegten Teig als Rand umd den gebackenen Boden in einer Höhe von ca. 3 – 4 cm formen und leicht an den Boden und den Springformrand andrücken. Die Apfelfüllung hinein geben und glatt streichen. Dann die zweite Teigplatte auflegen. Diese mit einem mit ein klein wenig Wasser verquirlten Eigelb bepinseln und mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Bei ca. 200 Grad nochmals eine knappe halbe Stunde backen.

 

                                                                                                                                                               

 

                                                                               

 

 

                                                            

                                                                                                                

                                                            

                                  

                Besucherzaehler